Hammerwerk Roob

 

Seit spätestens 1615 bestanden in Ligist Nagel-, Hacken- und Pfannenschmieden. 1772 erfolgte die erste urkundliche Nennung des „Schmiedkarlhammers“. 1952 wurde das Hammerwerk von der Familie Roob angekauft und bis 1972 produzierte man hier handgeschmiedete Eisenwaren wie Schaufeln, Hauen, Hacken, Krampen u.a. 2011 wurde das Hammerwerk Roob unter Denkmalschutz gestellt.

 

Heute stellt der Roobhammer in Ligist ein anschauliches Zeugnis vorindustrieller Tätigkeit in diesem Gebiet der Steiermark dar und ist von besonderer geschichtlicher und kultureller Bedeutung. Der industrielle Aufschwung des 19. Jahrhunderts bedeutete eine Verlagerung der Eisenindustrie an andere Standorte und eine Konzentration auf wenige große eisenverarbeitende Betriebe, was den Niedergang der Kleineisenindustrie zur Folge hatte. Die Hammerschmiede als eine der wenigen erhaltenen Objekte dieser Gattung ist somit ein seltenes Beispiel eines solchen Handwerksbetriebs, v.a. die weitgehend vollständige und unverändert erhaltene Einrichtung führt zu einer besonderen Anschaulichkeit.

Evaluierung arbeitsbedingter psychischer Belastungen

Evaluierung
arbeitsbedingter psychischer Belastungen
nach der ASchG Novelle 2013

Symposium 2017: Neues Denken schafft neue Chancen

5. Symposium für generationengerechte und gesunde Arbeitswelten in der Friedensburg Schlaining am 16. und 17. Oktober 2017. Erste Informationen gibts hier.

mehr ►

Gemeindefit Austria

Infokampagne für österreichische Gemeinden

Die Gemeinde als Drehscheibe zum wettbewerbsfähigen Unternehmen

Präventionscluster - Die Plattform für Gesundheit und Prävention

Der Präventionscluster ist ein Netzwerk von Unternehmen und zertifizierten Mitgliedern, die den Kunden die Sicherheit geben, Top-Qualität zu erhalten.

Stresstests

mehr ►

Einsparungs-Rechner

mehr ►

App

mehr ►

Studien

mehr ►

Messen

mehr ►

Seminare

mehr ►

Hotline

mehr ►

Newsletter

counter.de