Bei der Entstehung eines Burnouts spielen sowohl Privat- als auch Berufsleben eine entscheidende Rolle. Lehrmeinungen, die besagen, dass zu 90% der Arbeitsplatz als Verursacher für ein Burnout zu sehen ist, lehnen wir ab. Meist sind mehrere Faktoren beteiligt. Wenn sich jemand z.B. in einem Trennungsprozess befindet, hat er natürlich einen ziemlich hohen Stressfaktor. Wenn dann auch noch am Arbeitsplatz eine Belastung hinzukommt, dann kann es sehr schnell in eine Depression führen. 3 Millionen Österreicher leiden zudem unter Schlafstörung –  auch solche Faktoren beschleunigen den Prozess, der in ein Burnout führen kann.

Evaluierung arbeitsbedingter psychischer Belastungen

Evaluierung
arbeitsbedingter psychischer Belastungen
nach der ASchG Novelle 2013

Symposium 2017: Neues Denken schafft neue Chancen

5. Symposium für generationengerechte und gesunde Arbeitswelten in der Friedensburg Schlaining am 16. und 17. Oktober 2017. Erste Informationen gibts hier.

mehr ►

Gemeindefit Austria

Infokampagne für österreichische Gemeinden

Die Gemeinde als Drehscheibe zum wettbewerbsfähigen Unternehmen

Präventionscluster - Die Plattform für Gesundheit und Prävention

Der Präventionscluster ist ein Netzwerk von Unternehmen und zertifizierten Mitgliedern, die den Kunden die Sicherheit geben, Top-Qualität zu erhalten.

Stresstests

mehr ►

Einsparungs-Rechner

mehr ►

App

mehr ►

Studien

mehr ►

Messen

mehr ►

Seminare

mehr ►

Hotline

mehr ►

Newsletter

counter.de