Der Arbeitgeber wäre gut beraten, eine Statusanalyse zu machen, damit er feststellen kann, wie die Stressbelastung in seinem Unternehmen ist und wie sehr das Unternehmen gefährdet ist in einen möglichen Stillstand zu geraten – durch erhöhte Jobrotation, durch schlechtes Betriebsklima, Mobbing, keine bis wenig Fort-und Weiterbildung, durch schlechte Führungsqualitäten.

 

In dem Moment wo ein Betrieb etwas unternimmt, um die Arbeitsplatzsituation zu optimieren, fühlt der Mitarbeiter ein hohes Maß an Wertschätzung und die Stressoren sinken parallel dazu. Wenn den Mitarbeitern zum Beispiel auch eine „Recreation Area“ angeboten wird, wo sie z.B. ein Powernapping machen können, sich auf Massageliegen legen können, ist es ein Schritt in die richtige Richtung. Im Verhältnis ist der ROI durch Prävention 1:10 bis 1:40 – investment & return. Für Unternehmer zahlt es sich also immer aus, etwas zu tun. 

Evaluierung arbeitsbedingter psychischer Belastungen

Evaluierung
arbeitsbedingter psychischer Belastungen
nach der ASchG Novelle 2013

Symposium 2017: Neues Denken schafft neue Chancen

5. Symposium für generationengerechte und gesunde Arbeitswelten in der Friedensburg Schlaining am 16. und 17. Oktober 2017. Erste Informationen gibts hier.

mehr ►

Gemeindefit Austria

Infokampagne für österreichische Gemeinden

Die Gemeinde als Drehscheibe zum wettbewerbsfähigen Unternehmen

Präventionscluster - Die Plattform für Gesundheit und Prävention

Der Präventionscluster ist ein Netzwerk von Unternehmen und zertifizierten Mitgliedern, die den Kunden die Sicherheit geben, Top-Qualität zu erhalten.

Stresstests

mehr ►

Einsparungs-Rechner

mehr ►

App

mehr ►

Studien

mehr ►

Messen

mehr ►

Seminare

mehr ►

Hotline

mehr ►

Newsletter

counter.de